Die Bekanntheit etablierter Therapien

Frau Dr. med. Malgorzata Kolodziej
Oberärztin Neurochirurgie

      

Innovationen für die Rückenmarkstimulation

Worin unterscheiden sich die Rückenmarkstimulatoren (Neurostimulatoren) von Medtronic von anderen? Sehen Sie sich einige der Innovationen für die Schmerztherapie an, die exklusiv von Medtronic angeboten werden


AdaptiveStim® : Teil des RestoreSensor® Neurostimulators

  • Erkennt Änderungen der Körperhaltung – Durch die Adaptive Simulation oder AdaptiveStim ist es nach Änderungen der Körperhaltung weniger häufig erforderlich, die Stimulationsstärke anzupassen.
  • Das System lernt aus Erfahrung – Es kann sich an die letzten präferierten Einstellungen beim Stehen, Sitzen oder Liegen, aber auch aufrechte oder aktive Haltungen (wie z.B. Joggen) "erinnern".
  • Reagiert automatisch – AdaptiveStim passt sich in jeder Position an Ihre optimalen Einstellungen an.

Mehr wissen über die AdaptiveStim


AdaptiveStim HD: bietet ab sofort verschiedene neue Programmierungsoptionen für die Stimulation mit hoher Dichte (HD). Diese leistungsstarken Optionen geben dem Arzt neue Möglichkeiten, die Therapie an die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Patienten anzupassen.

Von der HD(High Density)-Stimulation – der Stimulation mit hoher Impulsdichte – können auch Patienten mit einem bereits implantierten Neurostimulator profitieren!


SureScan® MRT-Technologie

  • Sicherer* Zugang zu MRT-Untersuchungen – Die Rückenmarkstimulation von Medtronic lindert Ihre Schmerzen, während gleichzeitig sichere* MRT-Untersuchungen am ganzen Körper möglich sind.


Erfahren Sie mehr über die SureScan-Technologie und MRT-Untersuchungen


Die Subkutane Periphere Nervenstimulation (SPNS) 

Auch Verletzungen und Entzündungen von Gewebe und Nerven können zu chronischen Schmerzen führen. Bei der subkutanen peripheren Nervenstimulation werden eine oder mehrere dünne Elektroden in das Unterhautfettgewebe (=subkutan) eingeführt. Der wie bei der Rückenmarkstimulation unter der Haut implantierte Schrittmacher gibt über diese Elektroden sanfte elektrische Impulse abund stimuliert so die Nervenfasern im schmerzhaften Gebiet. 

Periphere Nerven sind alle Nervenstränge im Körper, die nicht im Rückenmark oder Gehirn verlaufen.


SPNS


Die Subkutane Periphere Nervenstimulation

Frau Dr. med. Malgorzata Kolodziej
Oberärztin Neurochirurgie

 

Erfahren Sie mehr über die Vorteile und Risiken der Rückenmarkstimulation

*Unter definierten Bedingungen; SureScan® implantierbare Neurostimulatoren und SureScan Elektroden müssen verwendet werden.


Innovationen für die intrathekale Arzneimittelabgabe

Lesen Sie hier mehr über Innovationen in der intrathekalen Arzneimittelabgabe, exklusiv von Medtronic.

myPTM Patienten Handgerät

myPTM Personal Therapy Manager

Der myPTM® Der Persönliche "Therapiemanager" ist für Patienten erhältlich, die über die Medikamentenpumpe Morphin erhalten. Es handelt sich um eine tragbares Gerät, das mit der SynchroMed® II-Medikamentenpumpe verwendet werden kann, und das Ihnen helfen soll Ihre Therapie individuell an Ihr Leben anzupassen. 

  • Bequem – Ein kleines, leichtes und tragbares Handgerät, das mit der SynchroMed II-Medikamentenpumpe genutzt werden kann
  • Kontrolle bei Schmerzen – So können Sie bei Bedarf und im Rahmen der von Ihrem Arzt festgelegten Grenzwerte eine zusätzliche Dosis Schmerzmittel erhalten
  • Bedienung mit nur einer Taste – Zur einfachen Handhabung im Alltag


Bedeutung der wechselnden Schmerzintensität

Laut klinischer Literatur, unterliegen chronische Schmerzen zeitlichen Schwankungen. Bei den meisten Patienten lassen sich wechselnde Schmerzintensitäten nur schwer präzise vorhersagen.1 Die Ursachen für diese wechselnden Schmerzintensitäten sind schwer zu identifizieren, da tagesabhängige und patientenindividuelle Einflussgrößen wie Schlafrhythmen, Essgewohnheiten und Medikamenteneinnahme stark variieren. Dies kann den Biorhythmus verändern und dadurch die Schmerzempfindlichkeit beeinflussen.Der myPTM™ kann Patienten helfen, die an wiederkehrenden Schmerspitzen leiden und/oder keine zusätzliche Einnahme von systemischen Opioiden mehr wünschen.



Ascenda Intrathekalkatheter

Der Ascenda® Intrathekalkatheter mit neuer 4-Lagen Technik ist eine Innovation der Systeme zur Arzneimittelabgabe von Medtronic. Ein Katheter ist der sehr dünne, flexible Schlauch, über den Schmerzmedikamente aus der Pumpe in den Bereich in der Nähe der Wirbelsäule abgegeben werden.



Ascenda_mesh



Erfahren Sie mehr über die Vorteile und Risiken der intrathekalen Arzneimittelabgabe




 

 

1. Rainov NG, Buchser E. Making a case for programmable pumps over fixed rate pumps for the management of fluctuations in chronic pain and spasticity: A Literature Review 2002 International Neuromodulation Society, 1094-7159/02/$15.00/0 Neuromodulation, Volume 5, Number 2, 2002 89–99